Freitag, 10. Juli 2015

Glückwunsch!

Gabriele Goettle, deren Texte ich gerne lese, auch wenn der Inhalt oft deprimierend realistisch ist (aber immer menschenfreundlich), hat erneut einen Literaturpreis erhalten. Sie hat's verdient.

Ich schau' wieder einmal in einen alten Band von ihr (*), erschienen 1991 bei Klaus Bittermanns "Edition Tiamat"und finde etwas sehr scharfsinniges, ja: prophetisches (so kurz nach der "Wiedervereinigung"):

"Es wird sich eines Tages noch erweisen, dass die aufwendige Durchfütterung von Politbonzen, Machtapparat und Staatssicherheit letztenendes billiger kam im Vergleich dazu, was man den neuen Bonzen und Institutionen nun wird hinblättern müssen; für ein bisschen Tinnef und dafür, dass jeder folgenlos das Maul aufmachen kann." . . . . . . . . . . . . . (* .Freibank, darin: "Der Osten ist tot")

... link


An Honest Liar...

...is now (or still) available. Here is the short trailer for this film about an amazing man.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 16. Juni 2015

Harry (1945-2015)
R.I.P.
.

"Grippe ist wie Liebe, nur nicht so unangenehm. Wenn sie einen erwischt, glaubt man, man wäre der Erste, und es wäre das erstemal, und sie bringe einen um. Junge Leute greifen dann zum Synthi, ältere schreiben eine Kolumne." (1990, der hier)

... link


Freitag, 14. März 2014

frappant !

Die Medien berichten heute alle(?) ausführlich über den Abschied von Harald Schmidt in seiner allerletzten Sendung im Sender "Sky" und verweisen auf den Mitschnitt bei YouTube. Dort hab ich's mir tatsächlich mal angesehen.
Ist den diese Sendung hinterher beschreibenden Journalisten (nicht) aufgefallen, dass der persönliche Brief vom Intendanten und Geschäftsführer des "Berliner Ensemble" und früheren Direktor des Burgtheaters in Wien (darauf legt Peymann großen Wert in seinem Brief), den Harald Schmidt lesbar in die Kamera hält, einen deutlichen Schreibfehler enthält?

... link (2 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 28. Februar 2013

Because it affects me

"Younger people do know... that fashionable clothes, McDonald's, and joints are not for free. But they don't want to understand that they should pay for music, for newspapers and even for books. Their opinion will be supported by many media experts and journalists, who, at the same time, don't want to waive their rights on their own salary and pension." (H.M. Enzensberger, 2008, freely translated by me).

"Jüngeren Generationen ist zwar bekannt, dass es Klamotten, Hamburger und Joints normalerweise nicht gratis gibt; sie sehen aber nicht ein, warum sie für Musik, für Zeitungen oder gar für Bücher zahlen sollen. (Darin werden sie von vielen Medienwissenschaftlern und Journalisten bestärkt, die allerdings nur ungern auf ihre Gehälter und Pensionen verzichten würden.)" Hans Magnus Enzensberger, 2008

... link (4 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 6. Mai 2012

Yep!

In einem zwei Jahre alten Interview, erst jetzt zufällig gelesen, begeisterte mich dieser beiläufig geäußerte Satz: "Mich regt schon diese Handbewegung auf, mit der Leute auf dem iPad die Seiten weiterschieben."

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 13. September 2011

Heute ist Daniel Keel im Alter von achtzig Jahren in Zürich gestorben.

Ich mochte mag die Bücher, die er verlegte.

... link


Donnerstag, 8. September 2011

Die Wahrheit ...
...über's Fernsehen:
"Vereinfacht gesagt, halte ich neunzig Prozent der Branche für schwachsinnig..."

(Harald Schmidt im FAZ -Interview, heute)

... link (2 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 10. August 2011

An atheist's view (... and even entertaining)

I don't know why I forgot to mention this here, after I had watched Stephen Fry's speech for the very first time, some months ago. It's still worth and a joy to watch and to listen to him. Therefore, here it is.

... link


Freitag, 10. Juni 2011

Harry Nutt

Also, immer wenn ich - z.B. im Perlentaucher - den Namen des sicherlich verdienstvollen Journalisten der Frankfurter Rundschau: Harry Nutt lese, muss ich an die Namen der Protagonisten in den wunderbaren Geschichten von Nick Knatterton denken.

... link (2 Kommentare)   ... comment