Samstag, 13. April 2019

God's Own Country (I love them!) Aus meiner Zitaten-Sammlung

Eine amerikanische Autorin geht am 11. September (nach dem Anschlag in New York) in eine Bar um sich etwas zu beruhigen.
Da hörte sie, wie zwei gut gekleidete Herren das Geschehen mit jenem Ereignis verglichen, das zu einem Wendepunkt im Zweiten Weltkrieg führte. Das Gespräch verlief folgendermaßen:
Mann 1: «Das ist genau wie Pearl Harbor.»
Mann 2: «Was ist Pearl Harbor?»
Mann 1: «Das war der Tag, als die Vietnamesen Bomben in einem amerikanischen Hafen abwarfen und den Vietnam-Krieg auslösten.»

Und dies war der Moment, in dem Susan Jacoby beschloss, ihr Buch über die kollektive Verblödung der Amerikaner zu schreiben: "The Age of American Unreason".

Ich hab's nicht gelesen. Aber dies: "Nachrichten aus dem Jammertal" / Culture of Complaint, 1993/'94, vom damaligen Kulturkritiker des amerikanischen TIME Magazins, Robert Hughes. Nur ein Satz daraus: "...Eiferer, die im Namen der political correctness am liebsten alle wie auch immer Benachteiligten automatisch heiligsprechen würden."

... link


Montag, 8. April 2019

kurz & knapp XXII

Ideologen lernen nichts, sie wissen schon alles.

... link (5 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 12. März 2019

Simple truth, pt. 56

Frauenquoten erniedrigen begabte Frauen und fördern unbegabte.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Montag, 18. Februar 2019

kurz & knapp XVII

Der angebliche Rechtsruck der Gesellschaft ist in Wirklichkeit ein linkes Geschäftsmodell.

... link


Montag, 11. Februar 2019

Schöne Sätze XII

Beim heutigen Wandern durch zig Blogs blieb mir ein trefflicher Kommentar im Gedächtnis:
Ich musste gerade erst mal "SPD" googlen.

... link


Freitag, 18. Januar 2019

Staatsversagen

"... In Deutschland sind es derzeit (2016) von 82 Millionen Einwohnern noch etwa 15 Millionen, welche echte Wertschöpfung betreiben, also nicht direkt oder indirekt vom Staat finanziert werden. Bei circa 60 Millionen Wahlberechtigten wird klar, dass diese Gruppe selbst dann, wenn sie geschlossen abstimmen würde, die Regierungsbildung nicht mehr entscheidend beeinflussen kann. ...".

... link


Sonntag, 16. Dezember 2018

Deutlicher Hinweis Betroffener...

...und wohl leider ein notwendiger.

... link


Donnerstag, 22. November 2018

Tja...

...man sollte vielleicht doch einmal umfassend untersuchen, was aus den 108.320 Mitarbeitern des Ministeriums für Staatssicherheit geworden ist, und was aus deren 173.081 inoffiziellen Mitarbeitern ...sowie den 1.553 inoffiziellen Mitarbeitern in Westdeutschland.

... link (4 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 16. Oktober 2018

kurz & knapp VII

Was ist eigentlich aus den vielen Mitarbeitern der Stasi, den Jungoffizieren der NVA und den in der DDR zu Journalisten Ausgebildeten geworden?

... link (1 Kommentar)   ... comment


Samstag, 13. Oktober 2018

Absurdistan

Die GEZ oder wie immer sie jetzt euphemistisch heißen mag, ist ein selten (Adjektiv) Verein.
Andauernd bekommt Julia von denen bürokratisch verfasste Briefe in denen sie aufgefordert wird, GEZ zu zahlen. Und jedesmal teile ich denen die simple Tatsache mit, dass Julia meine Gattin ist, dass sie hier mit mir & ordentlich gemeldet in meiner Wohnung lebt und dass ich seit Jahren und regelmäßig bereits zahle.
Sie begreifen es nicht.
Wie soll man diesen armen Menschen, die dort in Köln sicherlich für einen Hungerlohn arbeiten müssen und gezwungen werden, vorgestanztes Bürokratendeutsch an unschuldige Mitmenschen zu verschicken, nur damit die medialen Propagandaschleuderer (wie man so en passant mitbekommt; ich selbst & Julia, wir schauen sowas nicht) noch mehr Kohle in den... Äh, wie soll man denen ...helfen? beikommen? Vielleicht in "einfacher Sprache"? (hab' ich auch schon versucht).

Wenn es nicht so absurd wäre könnte man...

(...bei der nächsten Wahl glatt die von denen verteufelten Ungläubigen wählen)

... link (2 Kommentare)   ... comment