Mittwoch, 27. Februar 2019

Aus dem "The KS Circle" # 30 ... (Nostalgic recollection, pt. 8)

Achja, die "Electronic Music"... Jahrelang verlacht, negiert, ausser von ein paar Unerschrockenen wie du und ich :-) ... Schon im letzten The KS Circle habe ich ein paar Worte verloren über die – dank Techno – nun endlich stattfindende Korrektur = Electronic Music has finally won.
. . . ..Die Zeichen der Veränderung mehren sich; man merkt's an zig Kleinigkeiten: Zum Beispiel in einem Artikel über eine preisgekrönte Rock-Sängerin, die plötzlich meint: "Eine neue, elektronische Vision meiner Musik schleppte ich schon länger mit mir herum..." (tip, Berlin, 29.10.98, p. 204). Zum Beispiel das ehrwürdige, seit 25 Jahren stattfindende alljährliche Berliner "Jazzfest"; das hat diesmal "Jazz Chill Out"-Nächte mit im Programm. Zum Beispiel eine Werbefirma die mir schreibt (und wohl allen im Berliner Musikgeschäft tätigen): man will im Internet etwas für den Berlin-Tourismus tun, oder so ähnlich; völlig klar ist das ganze nicht. Bei deren Aufzählung diverser Musikstile kennen die zwar keine "Alte Musik" (die in Berlin recht rührig ist), auch der vielfältige Bereich des "Jazz" ist nicht genannt (auch der ist in Berlin nicht gerade klein), und einiges andere an Musikstilen fehlt ebenfalls total. Was diese Werbefirma an Musik kennt, respektive für werbewirksam hält, ist, ich zitiere: »...Rock/Pop & Mainstream, den Bereich "Electronic Underground" sowie die klassische Musik.« Na bitte. Wieso aber in Englisch und in Anführungszeichen? Man weiss so wenig.
.("The KS Circle" No. 30, end of 1998)

... link


.
.

In freier Luft, in frischem Grün,
Da wo die bunten Blümlein blühn,
In Wiesen, Wäldern, auf der Haide,
Entfernt von jedem Wohngebäude,
Auf rein botanischem Gebiet
Weilt jeder gern, der voll Gemüth.

(Wilhelm Busch)

... link


Montag, 18. Februar 2019

kurz & knapp XVII

Der angebliche Rechtsruck der Gesellschaft ist in Wirklichkeit ein linkes Geschäftsmodell.

... link


Freitag, 15. Februar 2019

.
.

Das erste Blümchen in diesem Jahr
macht den Bär sentimental.

This year's first floret
makes the bear so very glad.

... link


Montag, 11. Februar 2019

Schöne Sätze XII

Beim heutigen Wandern durch zig Blogs blieb mir ein trefflicher Kommentar im Gedächtnis:
Ich musste gerade erst mal "SPD" googlen.

... link


Freitag, 8. Februar 2019

Aus Gründen

Hab' vorhin ein altes Taschenbuch aus dem Regal in die Hand genommen; der Titel in violetter Schrift: Aldous Huxley / Schöne neue Welt / Roman. Auf der ersten Seite steht mit Bleistift "kdm 1971", die Seiten sind schon recht vergilbt und meist lose. Ich hab's wahllos aufgeschlagen und finde folgende Zeilen, die ich bereits damals (1971) mit Bleistift unterstrichen hatte:

"Ein wirklich leistungsfähiger totalitärer Staat wäre einer, worin die allmächtige Exekutive politischer Machthaber und ihre Armee von Managern eine Bevölkerung von Zwangsarbeitern beherrschen, die gar nicht gezwungen zu werden brauchen, weil sie ihre Sklaverei lieben. Ihnen die Liebe zu ihr beizubringen, ist in heutigen totalitären Staaten die den Propagandaministerien, den Zeitungsredakteuren und Schullehrern zugewiesene Aufgabe. [ . . . ] Die größten Triumphe der Propaganda wurden nicht durch ein Tun, sondern durch das Unterlassen eines Tuns vollbracht. Groß ist die Wahrheit, größer aber, vom praktischen Gesichtspunkt, ist das Verschweigen der Wahrheit."

... link (4 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 6. Februar 2019

.
.

Die Hals tut weh, die Nase läuft
Der Bär schon wieder Honig säuft.

A sore throat, a running nose?
Well, helpful is a honey dose.

... link


Freitag, 1. Februar 2019

Simple truth, pt. 55

Die Politiker sind grundsätzlich ekelerregend, impotent und unfähig, nicht imstande irgendetwas herzustellen, weder ein Brot noch einen Tisch noch ein Bild, und diese Unfähigkeit, irgendeinen Wert zu schaffen, diese totale Minderwertigkeit, macht sie eifersüchtig, rachsüchtig, anmaßend und lebensgefährlich.(Gerhard Richter, hellsichtig notiert 1983)

... link


kurz & knapp XVI

Würde ich heute die Zigarette erfinden oder die Hundehaltung - man würde meine Errungenschaften bekämpfen wie Kinderpornografie im Internet. (Max Goldt,1996)

... link


Mittwoch, 30. Januar 2019

Spitzbuben

"... Die GroKo, so scheint es, befindet sich fast in einer Art Manie in einem „Kampf gegen rechts“ – wo sie in einem mit Steuermitteln (und irrsinnigen Summen) vollgepackten Füllhorn zahllose und hochlukrative Projekte fördert, ein System etabliert und am laufen hält, in dem sich Tausende an Parteifunktionären gemütlich eingerichtet haben und in dem alle das gleiche Lied singen, das ihre Einkommen sichert. Ein Blick über den Tellerrand hinaus scheint in diesem Modell nicht vorgesehen."

(Giovanni Deriu, Dipl. Sozialpädagoge, Freier Journalist. Seit 20 Jahren in der (interkulturellen) Erwachsenenbildung tätig.)

... link (3 Kommentare)   ... comment


Montag, 28. Januar 2019

Am Dienstag (morgen Abend) ist Julia wieder da, dann gibt's sicher auch wieder neue Geschichten vom Bären.

... link