Montag, 27. Juli 2015

Don't simply trust claims made in authoritative media tones

...writes Glenn Greenwald.
What he had observed: factual falsehoods, misleading and false claims, deceitfulness, inaccurateness, laziness, gullibility, manipulation, malice, ... and he quotes a collegue with the same experience and who had learned: "most of them don't know what the fuck they're talking about", "much of their analysis is laughable wrong" ...

The very same impression I have from my long experience of reading the German "quality" press. First, it was mainly the field of music that I know very long and very well from in and outside. And literature, and the feuilleton generally. Later it was also politics. The pseudo media reports last year, about the Ukraine, was a crucial point not just for me. I don't believe them anymore, and this includes the TV. As a result I don't watch tv anymore (I don't even have one) and I don't read the German "quality press" (their own peacockish description) anymore. The internet is full of varied sources with more true information, investigative reports, helpful links, and even comedy can be more enlightening.

Ich erinnere, wie vor etwa 10 Jahren die deutschsprachige "Qualitätspresse" (in der Regel: bar jeder Kenntnis*) über die Musikindustrie hergezogen ist, weil die wegen der Digitalisierung und dem immer (ganz wichtig beim up- und download:) schnelleren globalen Internet und dem damit verbundenen massenweisen illegalen Kopieren riesige Verluste hatte. Musik wurde wertloser, auch durch mp3 und ähnlichen technischen - nun ja: Fortschritt. Komponisten, Texter, Musiker, Musikverleger, Produzenten, Musiker, Studios, Labels, sie alle litten ziemlich arg (und leiden noch heute, falls es sie noch gibt) ...und sie alle wurden von der "Qualitätspresse" pauschal verhöhnt: "sind selbst Schuld", "haben das Internet verschlafen", usw.
Heute geht's derselben Presse auch an den Kragen, sogar aus ähnlichen Gründen. Nachrichten und Meinungen (auch abseits der arschkriecherischen Linie) gibt's umsonst und viel schneller im Internet. Dort zudem meist auch noch korrekter ...siehe oben den Greenwald-Text.< /p>

(* man erkannte deren Unbedarftheit jedesmal an der prompten Velwechserung von 'Label' und 'Musikverlag''. Dass die flotten Hinschreiber außerdem 'Komponist' und 'Musiker' oft in einen Topf warfen, ...geschenkt. Rare Ausnahmen gab's sicher auch... Willi Winkler? höchstwahrscheinlich. Aber sonst: eine ahnungsbefreite Zone.)

.

"Von jeher und noch mehr seit einigen Jahren überzeugt, dass die Zeitungen eigentlich nur da sind, um die Menge hinzuhalten und über den Augenblick zu verblenden, es sei nun, dass den Redakteur eine äußere Gewalt hindere, das Wahre zu sagen, oder dass ein innerer Parteisinn ihm dasselbe verbiete, les ich keine mehr." . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (na? wer hat's geschrieben?)


.
Goethe, 1808

... link (1 Kommentar)   ... comment


Mittwoch, 22. Juli 2015

It was so unbelievable

Yesterday evening Julia and I were listening to the radio again, "Kulturradio".

We heard a concert "live" from Hamburg, with a big band and a (classical trained) singer, who "features selections that highlight the classic music of Frank Sinatra."
It was absurd. Today, as a music lover I had to write a letter to the singer's management:

... By accident, on 21 July 2015 I've heard the Hamburg "live" concert with Mister Hampson on radio.

This singer Thomas Hampson is maybe/surely excellent in the "classical" field, ...but Sinatra? ...but Swing? ...but Jazz?

It was a disaster.
I wonder why the audience clapped hands instead of booing and throwing tomatoes. Maybe they were just happy to recognize the (well-known) evergreens?

This baritone had neither charme, coolness, nor a sense for swing; things that are NECESSARY if we speak about Sinatra and the songs he represents (and presented so wonderful). Also, Mister Hampson's singing sounded - not just once - off-key.

My wife and I, while we were listening, flabbergasted, we had the same opinion about this more than strange "Sinatra" concert: it's not serious, or? Maybe it's a joke? A silly parody? In parts we were laughing loud, when Hampson was so off-key, and off-Sinatra, and off-swing, and off-cool, and off-everything.

Someone had to tell him. Why not we, two listeners with four ears. With a love for music, many kinds of music.

Kind regards,
Klaus D. Mueller

... link (2 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 16. Juli 2015

Carl Sagan

Ich denk ich seh' nicht recht, als ich mal wieder in einem Buch lese, das CARL SAGAN bereits vor zwanzig Jahren schrieb: "Der Drache in meiner Garage":

"... die National Security Agency (NSA). Diese Organisation überwacht den Telefon-, Funk- und sonstigen Nachrichtenverkehr der mit den USA befreundeten wie verfeindeten Staaten. Heimlich liest sie die Post der Welt. Ihre tägliche Abfangtätigkeit ist immens. [...] Bei anderem Material gibt es Schlüsselwörter, anhand deren Computer bestimmte Botschaften oder Unterhaltungen [...] herausfiltern. Alles wird gespeichert. [...]
[...] Außerdem neigen militärische, politische und geheimdienstliche Kreise dazu, die Geheimhaltung um ihrer selbst willen zu schützen. Das ist eine Möglichkeit, Kritiker zum Schweigen zu bringen und sich der Verantwortung zu entziehen - für Inkompetenz oder Schlimmeres. So entsteht eine Elite, eine Bruderschaft, der die Nation getrost vertrauen darf [...] Von wenigen Ausnahmen abgesehen, ist Geheimhaltung zutiefst unvereinbar mit Demokratie und Wissenschaft. ..."

(auf den Seiten 118 bis 121 - Kapitel 'Täuschung und Geheimhaltung' - der vollständigen deutschen Taschenbuchausgabe vom Januar 2000, Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München (nur noch antiquarisch zu haben).
American original issue: "The Demon-Haunted World. Science as a Candle in the Dark", Random House 1996. Carl Sagan: see Wikipedia)

... link (1 Kommentar)   ... comment


Mittwoch, 15. Juli 2015

Currywurst- und Käsestullenjournalisten

... und Merkel. Fefe teilt aus. Zu Recht.

... link


Sonntag, 12. Juli 2015

Valencia James (dancer)

Part of the TED event in Budapest on 21 May 2015 was a presentation of some research by Barbados- born performing artist, dancer and choreographer Valencia James. She had asked before if she can use some music from Klaus Schulze: "I have found Klaus Schulze's music to be the best suited at conveying the excitement and wonder that I feel in my research."

As the publisher we allowed this use and you can hear Klaus' music in the short introductory video (the first 1'20 of this film), and even the copyright note was given prominently (!) at the very end:

.
.

... link


Freitag, 10. Juli 2015

Glückwunsch!

Gabriele Goettle, deren Texte ich gerne lese, auch wenn der Inhalt oft deprimierend realistisch ist (aber immer menschenfreundlich), hat erneut einen Literaturpreis erhalten. Sie hat's verdient.

Ich schau' wieder einmal in einen alten Band von ihr, erschienen 1991 bei Klaus Bittermanns "Edition Tiamat" (*) und finde etwas sehr scharfsinniges, ja: prophetisches (so kurz nach der "Wiedervereinigung"):

"Es wird sich eines Tages noch erweisen, dass die aufwendige Durchfütterung von Politbonzen, Machtapparat und Staatssicherheit letztenendes billiger kam im Vergleich dazu, was man den neuen Bonzen und Institutionen nun wird hinblättern müssen; für ein bisschen Tinnef und dafür, dass jeder folgenlos das Maul aufmachen kann." . . . . . . . . . . . . . (* .Freibank, darin: "Der Osten ist tot")

... link


An Honest Liar...

...is now (or still) available. Here is the short trailer for this film about an amazing man.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 7. Juli 2015

Neben all der Hetze...

...gibt es auch einen klugen Artikel zu Griechenland; natürlich nicht von der deutschen Einheitsbrei-Journaille; aber trotzdem auf Deutsch, vom wie immer großartigen Constantin Seibt.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 2. Juli 2015

Offenbar ein Gottesstaat
Heute:
Man überfällt andere Länder (mit erlogenen Vorwänden).
Man zerbombt deren Städte.
Man tötet hunderttausende.
Man lässt mit Drohnen Bürger in fremden, fernen Ländern ermorden.
Man spioniert die Kommunikation der ganze Welt aus.
Man schürt aggressiv einen Krieg in Europa.
Man foltert.
Man unterhält Konzentrationslager.
Man möchte die Welt beherrschen (= offizielle Regierungs-Doktrin).
Und früher?
Und früher?
...
...
"In God We Trust."
"God's Own Country."

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 30. Juni 2015

Phänomen

Warum sagt man "uh-no" bei der UNO, aber nicht "uh-sa" bei den USA?

... link (2 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 23. Juni 2015

The July edition of The KS Circle

During these days, we have a postal strike in Germany and therefore, I have sent the issue no. 217 a few days earlier as usual, in the hope...
I just read through this issue again, and found (& corrected, but too late) some itsy-bitsy typos. Sorry for those. (For the German readers: Nicht ganz so winzig war auf Seite 7 ein völlig überflüssiges zweites "h" bei "überhören").

... link (1 Kommentar)   ... comment